SEEHAFENSTADT EMDEN


Hier sind wir zuhause

Ostfriesische Kultur trifft auf leistungsstarke, maritime Wirtschaft

Emden - der westlichste Hafen Deutschlands und gleichzeitig der drittgrößte Nordseehafen liegt direkt an der Mündung der Ems in die Nordsee. Der traditionsreiche Universalhafen besteht aus zwei Teilen: Dem tideoffenen Außenhafen sowie dem durch zwei Seeschleusen zugänglichen tidefreien Binnenhafen. In den letzten 25 Jahren hat er sich zu einem der bedeutendsten RoRo-Häfen Europas entwickelt. Durch seine strategisch günstige Lage und hervorragende Infrastruktur ist der Emder Hafen ein wichtiger Ausgangspunkt für die Offshorebranche.  

Die EMO beschäftigt an ihrem Hauptsitz in der Dithmarscher Straße 13 knapp 30 Mitarbeiter. Im Hafen selbst verfügt die EMO über mehrere Liegeplätze im Binnenhafen direkt hinter der Schleuse und am Außenhafen am Fährterminal der AG "EMS". 

Zahlen und Fakten zum Seehafen Emden

Pierlänge insgesamt9000 m
Wassertiefe5 - 11,9 m 
Max. Schiffslänge260 m Außenhafen / 250 m Binnenhafen
Tidenhub3 m
Entfernung zur Autobahn3 km
Gleisanschlussja, teilweise
Entfernung zum Flughafen6 km Flugplatz Emden / 130 km Flughafen Bremen
Schleuse zum BinnenhafenL 260 m / B 40 m / T 11,76 m

Der Seehafen ist schwerlastfähig und ermöglicht das Aufjacken von Installationsschiffen.